Miller Pipeline

Vereinigte Staaten

Das 1953 gegründete Unternehmen Miller Pipeline hat sich zu einem Komplettanbieter für den Bau und die Sanierung von Rohrleitungen für Erdgas, Flüssigkeiten, Wasser und Abwasser entwickelt. Das Unternehmen ist seit über sechzig Jahren führend beim Bau und bei der Wartung der unterirdischen Infrastruktur in den USA. Miller verfügt über fundiertes Know-how in der Reparatur, der Erneuerung und der Verlegung von Rohrleitungen und beschäftigt hochqualifizierte Mitarbeiter in über 20 US-Bundesstaaten.

Die Effizienz der Baustelle und die Verfügbarkeit der Mitarbeiter sind die wichtigsten wirtschaftlichen Herausforderungen für das Unternehmen. Aufgrund der Zusammenarbeit mit verschiedenen Versorgungsunternehmen, die staatlichen und lokalen Vorschriften unterliegen, müssen die Bohrmannschaften von Miller Pipelines die Spezifikationen und Zeitvorgaben für jeden Auftrag genauestens einhalten. Miller verwendet seit Jahren DigiTrak-SE-Ortungssysteme, wechselt jetzt aber aus diversen Gründen zum Falcon F5. In erster Linie geht es darum, mittels Falcon F5 und LWD Mobile die Erstellung von Bohrprofilen für die Kunden zu beschleunigen. „Uns beeindruckt die Echtzeitfähigkeit von Falcon F5 und LWD Mobile“, erklärt John Gregor, Horizontal Directional Drilling Manager.

“Mein persönliches Ziel sind zufriedene Kunden, und DCI unterstützt mich mit seinen Produkten und deren Fähigkeiten dabei, dieses Ziel zu erreichen.”

– John Gregor, HDD Manager

Die Möglichkeit, eine Echtzeit-Aufnahme der Bohrung zu machen und ein Bohrprofil über den DigiTrak-DataLog-Management-Cloud Service (DDM) zu senden, löst gleich zwei Probleme: Erstens kann die Zentrale von einem entfernten Standort aus auf das Bohrprofil zugreifen und innerhalb von Minuten die Einhaltung der Spezifikation überprüfen. Zweitens werden für jede Aufgabe Bohrprofile beigefügt, die dem Versorgungsbetrieb einen detaillierten Bericht liefern. Darüber hinaus nehmen die Miller-Bohrmannschaften bei Bedarf alle 4,5 m GPS-Messungen vor und laden eine gezippte KMZ-Datei zur Anzeige in Google Maps hoch. Die Alternative wäre, den Bohrpfad separat mit einem anderen Gerät abzugehen. Dieser zusätzliche Schritt würde allerdings den Projektabschluss und die Leistungserbringung für den Kunden verzögern.

Falcon F5 und LWD Mobile helfen Miller Pipeline, eine engere Zusammenarbeit mit den Kunden aufzubauen, indem sie alte Methoden wie papierbasierte Aufzeichnungen zur Erfassung und Aufzeichnung von Bohrungs- und Bestandsdaten ablösen. John Gregor sagte: „Mein persönliches Ziel sind zufriedene Kunden, und DCI unterstützt mich mit seinen Produkten und deren Fähigkeiten dabei, dieses Ziel zu erreichen.“

Fallstudien

Erfahren Sie, was Falcon-Systeme auf der Baustelle leisten.

Weitere Fallstudie